2014
Bachelor projekt
betreut von prof. gerrit babtist, dipl.des. hannes mayer

Gemeinschaft und Gesellschaft sind menschliche Bedürfnisse und werden verstärkt beim Essen gesucht.

Das Gastronomiekonzept „KOLLEKTIV|tellern“ bietet Menschen einen alltäglich zugänglichen Rahmen, in dem Essen mit Kommunikation und Gemeinschaft verbunden werden kann. Der Entwurf basiert dabei auf ritualähnlichen Handlungsabläufen, die sich aus der Gestaltung der Produkte und des Raumes ergeben.

Die Konzeption des Raumes und der Elemente Teller, Schalen, Löcher und Tablett lösen die feste Struktur der Gastronomie auf und bieten durch Handlungsabläufe, wie fragen, beraten, abnehmen, hinstellen, rumreichen, aufschöpfen, teilen…. einen offenen und lebendigen Rahmen für Kommunikation und Tischgemeinschaft.


Kollektiv ©Julia Frost

This concept connects eating with communication and community within strangers. It is based on rituals, which are caused by the design of the products and the interior.

The designed elements plate, bowls, holes and the open room loosen the strict structure of restaurants and leave space for actions such as asking, recommending, placing, moving, passing, sharing, … which lead to communication and a table community within a quick lunch or a long dining experience.